Deutsche Aidshilfe   Logo
Berlin
Teilzeit
Wir suchen ab 01.11.2020

Deutsche Aidshilfe

wissenschaftliche_r Referent_in für trans Projekt (m/w/d)

Diese Stellenausschreibung teilen:

In einem neuen Projekt „Sexuelle Gesundheit und HIV/STI in trans Communities“ wollen wir gemeinsam mit trans Personen, trans Vereinen und Verbänden und in enger Kooperation mit dem Robert-Koch Institut (RKI) partizipativ Faktoren und Maßnahmen für eine Verbesserung der HIV/STI-Prävention und der medizinischen Versorgung für trans Communities identifizieren.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

Was sollten Sie mitbringen?

Wir bieten Ihnen z.B.:

 

Weitere Informationen

Beschäftigungsartsozialversicherungspflichtiges Anstellungsverhältnis
BerufsfeldBildung und Soziales
Berufsfeld DetailWeitere: Bildung und Soziales
  

 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Trans Personen, Migrant_innen, Frauen sowie Menschen mit Behinderungen und/oder chronischen Erkrankungen (entspr. BGleiG, SGB IX) werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Alle durch die Bewerbung oder das Bewerbungsgespräch entstehenden Kosten (z.B. Reise- und Übernachtungskosten) sind von der_dem Bewerber_in selbst zu tragen.

Bewerbungen bitte über unser Bewerbungsportal „Connectoor“!

https://deutsche-aidshilfe.connectoor.de/

E-Mail Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden und müssen aus Datenschutzgründen gelöscht werden.

Bewerbungsschluss ist der 23.10.2020 um 12 Uhr (spätester Eingang). Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 26. Oktober in den Räumen der Deutschen Aidshilfe, Wilhelmstraße 138, 10963 Berlin statt.

Fähigkeiten

  • Erfahrung in partizipativer Forschung
  • Kommunikationskompetenz
  • Kenntnisse der Lebenssituationen von trans Personen
  • Erfahrung in qualitativen und quantitativen Forschungsprojekten
  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss

Über uns

Die Deutsche Aidshilfe (DAH) ist der Dachverband von rund 120 Organisationen und Einrichtungen in Deutschland. Sie vertritt die Interessen von Menschen mit HIV/Aids in der Öffentlichkeit sowie gegenüber Politik, Wissenschaft und medizinischer Forschung.

Zu unseren wichtigsten Aufgaben zählt zudem die Aufklärung über HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Infektionen. In erfolgreicher Arbeitsteilung mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sprechen wir gezielt die gesellschaftlichen Gruppen an, die von HIV/Aids besonders bedroht sind. Dazu zählen:

  • Männer, die Sex mit Männern haben
  • Menschen aus Weltregionen, in denen HIV besonders stark verbreitet ist
  • Menschen, die sich Drogen spritzen
  • Sexarbeiter_innen
  • Menschen in Haft

Wir unterstützen und ermöglichen dabei Selbsthilfeaktivitäten in diesen Gruppen sowie für Menschen mit HIV.

Die DAH bietet mit ihrer Bundesgeschäftsstelle außerdem Aus-, Fort- und Weiterbildung an. Zielgruppe sind ihre Mitglieder, Selbsthilfegruppen sowie andere, die in diesem Feld tätig sind.

Ferner veröffentlicht sie Materialien (Broschüren, Faltblätter, Postkarten, Plakate, Anzeigen und Fachbücher), die in Inhalt, Stil, Motiv und Gestaltung auf ihre Zielgruppen zugeschnitten sind und bietet auf verschiedenen Webseiten zahlreiche Informationen an.

Anfahrt

In 5 einfachen Schritten zum Job

Unser einfaches Bewerbungsprinzip - schnell und übersichtlich zu Ihrem neuen Job!

Connectoor-Bewerbungsprozess